Menu

Anwendungsbereiche

Produkte

Service

Ansprechpartner

Über uns

Downloads/Medien

Standort

Referenz

Sichere Kraftstoffbehälter

Die Betankung von Fahrzeugen und Maschinen hat für den reibungslosen Ablauf auf Baustellen eine zentrale Bedeutung. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an die Dieseltankstellen, sollen sie doch sicher, ergonomisch und langlebig sein. Die Vielfalt ist groß: einwandige Behälter zum Transport auf öffentlichen Straßen aus verschiedenen Materialien, doppelwandige Behälter zum Lagern auf der Baustelle oder Kombinationen aus diesen Varianten.

Passende, individuell konfigurierbare Lösungen bieten seit mehr als 40 Jahren die Rietbergwerke Behältertechnik, ein Unternehmen der Seppeler Gruppe. Die runden oder quadratischen Behälter werden in Rietberg entwickelt, gefertigt und in der werkseigenen Verzinkerei feuerverzinkt. „Wir haben die wohl größte Erfahrung in diesem Bereich. Rietberg war schon an der Entwicklung des ersten mobilen Dieseltanks maßgeblich beteiligt“, berichtet Guido Röttgers, verantwortlich für das Business Development bei den Rietbergwerken.

Behälter für verschiedene Anforderungen
Know-how, das sich etwa in den mobilen Tankanlagen der Typen CONTY oder QUADRO-C zeigt. Der einwandige Typ CONTY ist als Verpackung aus Metall zum Transport von bis zu 450 L Kraftstoff zugelassen. Auch Versorgungsfahrten sind erlaubt. Damit hat er, anders als Behälter aus Kunststoff, kein Verfallsdatum (5 Jahre nach Herstellung) und muss zudem nicht alle 2½ Jahre auf Dichtigkeit geprüft werden. Das spart Geld und teure Strafen, denn Fahren mit Diesel ist streng reglementiert.

Eine neue Entwicklung sind die einwandigen, flachen CONTY ECO 200 und 440. Guido Röttgers: „Gespräche mit Kunden haben gezeigt, dass sie für den Transport auf Pritschen einen niedrigen Behälter bevorzugen, um eine freie Sicht im Rückspiegel zu haben.“ Die doppelwandigen Behälter vom Typ QUADRO-C dagegen sind als Großpackmittel (IBC) zugelassen und dürfen unter vereinfachten Bedingungen transportiert und auch auf der Baustelle gelagert werden. Armaturen und sonstige Ausrüstung finden sich perfekt verstaut und gut geschützt in einem geräumigen Kasten auf der Anlage.

Info


Quelle: Treffpunkt Bau, Ausgabe 11.2016

Anfrage
starten

05244 983-200